Teekännli

Mein heutiger Patient ist ein Teekännli mit abgebrochenem Henkelhalter.  Der Besitzer möchte es irgendwie geflickt haben. Irgendwie flicken gibts nicht. Ich schlug vor aus Aluminium die Form zu kopieren und danach das ganze kleben. Solche kleinen Dinge finde ich sehr spannend zum reparieren, es braucht Fingerspitzengefühl und Fantasie. Das Resultat: Ein wieder funktionierendes Teekännli und ein zufriedener Kunde. Was will frau mehr?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0